Aktuelle Prüfungsaufgaben durchgesickert – IHK-Prüfung für Industriemechaniker/-innen abgesagt

Rund 8000 angehende Industriemechaniker und Industriemechanikerinnen in Deutschland haben am Mittwoch, den 8.12.2021, nicht wie geplant ihre schriftliche IHK-Abschlussprüfung absolvieren können. Der Grund: Durchgesickerte Prüfungsaufgaben.

Die IHK-Prüfung für Industriemechaniker/-innen muss dieses Jahr kurzfristig verschoben werden. Die IHK-Abschlussprüfung konnte nicht wie geplant stattfinden. Denn: Laut dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) sind Prüfungsaufgaben vorab im Internet zum Kauf angeboten und zum Teil auch erworben worden. Aus Gründen der Gleichbehandlung aller Azubis habe man die bundesweit einheitlichen schriftlichen Prüfungen daher kurzfristig absagen müssen.

Ein DIHK-Sprecher sagte, die für die Aufgabenstellung zuständige IHK Stuttgart habe Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Außerdem wird intern ermittelt, wie Unbefugte an die Aufgaben kamen. Der Bruch der Geheimhaltung war demnach erst am Dienstag bekannt geworden. Es soll noch in diesem Jahr einen Ersatztermin geben.

Die schriftliche Abschlussprüfung wird am Freitag, den 17.12.2021 mit einem neuen Aufgabenvorschlag nachgeholt.

Wir wünschen unseren Industriemechanikerauszubildenden am Freitag viel Erfolg bei ihrer Prüfung!

(BLA)