Betriebsbesichtigung im Edelstahlwerk – buderus in Wetzlar

Zum Ende des ersten Ausbildungsjahres fuhren die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler der Technischen Produktdesigner, Feinwerk- und Werkzeugmechaniker (Klassen 611-631) zum Edelstahlwerk von buderus nach Wetzlar.

In diesem Werk der Superlative k├Ânnen Schmiedeh├Ąmmer bestaunt werden, die Schiffs- und Turbinenwellen aus gl├╝hendem Edelstahl schmieden.

Die Wellen werden anschlie├čend auf riesigen Drehmaschinen fertiggedreht, deren Spandurchmesser durchaus 10cm betragen k├Ânnen.

Bei buderus fertigt man au├čerdem Edelstahlbleche, die aus zun├Ąchst fl├╝ssigem Stahl in einer faszinierenden Geschwindigkeit Blech-Coils mit einem Meter Durchmesser aufwickeln k├Ânnen.

Den Abschluss bildete das mittlerweile fast vollst├Ąndig automatisierte Pressenwerk, in dem Kollege ÔÇ×RoboterÔÇť Getriebe- und Kupplungsteile f├╝r die Autoindustrie schmiedet.

Neben der Betriebsbesichtigung bot die gemeinsame Zugfahrt und die anschlie├čende Altstadtbesichtigung jede Menge M├Âglichkeiten miteinander ins Gespr├Ąch zu kommen.

Alles in allem war es ein wundervoller Tag, den alle Beteiligten sicherlich in sehr guter Erinnerung behalten werden. Mehrere Tonnen rotgl├╝hender Stahl, den ein Schmiedehammer bearbeitet, braucht man nur einmal sehen, um es nie wieder zu vergessen.

(BLA)

IMG_9214_2