Berufsschule Luftfahrttechnik

Allgemeine Informationen Die GtS ist Landesfachschule fĂŒr luftfahrttechnische Berufe.

Aufnahme neuer SchĂŒler Aufgenommen werden Auszubildende in den nachfolgenden Ausbildungsberufen: FluggerĂ€tmechaniker/in Fachrichtung Instandhaltungstechnik Fachrichtung Triebwerkstechnik Fachrichtung Fertigungstechnik

Elektroniker/in fĂŒr luftfahrttechnische Berufe / FluggerĂ€telektoniker

Leichtflugzeugbauer/in

Aufgaben und TĂ€tigkeiten von FluggerĂ€tmechanikern im Überblick

FluggerĂ€tmechaniker/innen der verschiedenen Fachrichtungen arbeiten ĂŒberwiegend in der Wartung und Instandhaltung von Luftfahrtunternehmen aber auch in der Zulieferindustrie wie z.B. bei Triebwerksherstellern oder Komponentenherstellern. DarĂŒber hinaus können sie bei FluggerĂ€tverleihern tĂ€tig sein. Auch auf LuftwaffenstĂŒtzpunkten der Bundeswehr gibt es Einsatzmöglichkeiten. Ihre Aufgaben verrichten sie in Werkhallen oder auf dem Rollfeld im Freien. MontageeinsĂ€tze fĂŒhren sie auch an andere Standorte, z.T. auch ins Ausland. (AuszĂŒge aus der Datenbank der Bundesagentur fĂŒr Arbeit)

FluggerĂ€tmechaniker/in Der Ausbildungsberuf FluggerĂ€tmechaniker/in wird in drei verschiedenen Fachrichtungen ausgebildet. FluggerĂ€tmechaniker/innen der Fachrichtung Instandhaltungstechnik sorgen fĂŒr die                FunktionstĂŒchtigkeit von FluggerĂ€ten und montieren bzw. reparieren Baugruppen.

FluggerÀtmechaniker/innen der Fachrichtung Triebwerkstechnik stellen Triebwerke             her und halten sie instand.

FluggerÀtmechaniker/innen der Fachrichtung Fertigungstechnik stellen FluggerÀte her       und halten sie instand.

Elektroniker/innen fĂŒr luftfahrttechnische Systeme Der Ausbildungsberuf zum Elektroniker/innen fĂŒr luftfahrttechnische Systeme beinhaltet das Arbeiten in der FluggerĂ€tproduktion, FluggerĂ€tinstandhaltung und FluggerĂ€tĂŒberholung. Elektroniker fĂŒr luftfahrttechnische Systeme integrieren elektromechanische und elektronische Komponenten zu Systemen, nehmen sie in Betrieb und halten sie instand.

Leichtflugzeugbauer Leichtflugzeugbauer/innen bauen LeichtfluggerĂ€te, insbesondere Segelflugzeuge, Motorsegler und UltraleichtfluggerĂ€te, montieren deren AusrĂŒstung, warten sie und setzen sie instand. Auch Motorflugzeuge mit Spannweiten von 12 bis 56 Meter können sie fertigen.

BeschĂ€ftigung finden Leichtflugzeugbauer/innen in kleineren und mittleren Industriebetrieben des Segel- und Leichtflugzeugbaus. Dort arbeiten sie in WerkstĂ€tten und Produktionshallen. Wartungsarbeiten fĂŒhren sie gelegentlich im Freien aus. TestlĂ€ufe werden am Flugplatz durchgefĂŒhrt.

Ansprechpartner in der Abteilung fĂŒr Ihre Fragen RĂŒdiger Kolb, Fachkonferenzvorsitzender

Ausbildungsbetriebe: Condor, Frankfurt Cirrus Technik, ZweibrĂŒcken Eurocopter Deutschland GmbH Flugzeugwerft Mannheim GmbH, Mannheim FSG Flugservice, Reichelsheim Heli Transair GmbH, Egelsbach Helicopter Technik GmbH (HELITEC), Calden Heli-Flight GmbH, Reichelsheim Honeywell Aerospace GmbH, Raunheim Jet-Aviation GmbH, Calden Korff & Co KG, Dietzenbach Lufthansa Technical Training GmbH, Frankfurt am Main Röder PrĂ€zision GmbH, Egelsbach Rotorflug GmbH, Friedrichsdorf Spessart Air Service, Großostheim Daimond Air Service, Egelsbach S.P. Helicopter-Service GmbH, Dattenberg