Projekte

Die GTS kooperiert seit mehr als zwei Jahrzehnten mit externen Unternehmen, um eine praxisnahe Ausbildung zu ermöglichen. Die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler haben hierdurch die Möglichkeit, die an der GTS erworbenen FĂ€higkeiten im beruflichen Umfeld umzusetzen. Namhafte Firmen aus der Region beauftargen SchĂŒlerinnen und SchĂŒler aus der Q2 mit Projekten und betreuten diese von der Planung bis hin zur Umsetzung.

Wir suchen immer wieder Auftraggeber. Haben Sie Interesse? Dann kontaktieren Sie mich. Ich freue mich auf Ihre E-Mail.

Annette Bickel (Abteilungsleiterin berufliches Gymnasium) bickel (at) gts-offenbach.de

Information fĂŒr den Auftraggeber

 

BG Projekte 2019

Am Freitag, den 29. November 2019 9:20 Uhr finden die diesjĂ€hrige Projektvorstellung statt. Die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler prĂ€sentieren Ihre Projekte, an denen sie fast ein Jahr gearbeitet haben.

Oder kommen Sie am Samstag, den 09. November 2019 10-14 Uhr vorbei und diskutieren Sie mit den SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern am Tag der offenen TĂŒr ĂŒber die Projektergebnisse.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Wir danken uns herzlich bei allen beteiligten Firmen, dass sie SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern des Leistungskurses Technische Informatik ein Projekt in Auftrag gegeben und dieses professionell unterstĂŒtzt haben.

Folgende Texte und Bilder liegen in der Verantwortung der Projektgruppen.



 

Controlware1 Controlware2

 

Auftraggeber: Controlware GmBH Dietzenbach

Thema: Hausaufgaben Notations Software (kurz: HaNS)

Teammitglieder: Philipp Seidler, Patrick Stowasser, Krzysztof Rodziewicz, Jannis Gröpl

Das Ziel des Projektes ist es den SchĂŒlern der GTS das Erledigen und Strukturieren ihrer Hausaufgaben zu vereinfachen. Dazu implementieren wir eine Website auf der jeder SchĂŒler seinen Kursen zugeordnet ist. Die SchĂŒler können die Hausaufgabenstellungen hochladen und sich dazu in einer Art Forum beraten.

 

 
BG Projekt 2 BG Projekt - Sequenzdiagramm
Auftraggeber: Commerzbank AG
Thema: Automatisierung Forensik Prozess
Teammitglieder: Lukas Böcher, Martin Kottek, Noah Harzer
Das Ziel unseres Projektes ist die Automatisierung der KopiervorgĂ€nge von Benutzer- und Kontodaten der Commerzbank ĂŒber das uns zur VerfĂŒgung gestellte Java Framework Jenkins, welches die Kommunikation zwischen dem kopieren Skript und der WeboberflĂ€che, worĂŒber der Benutzer den Kopiervorgang konfiguriert, ermöglicht. Wie mit der Commerzbank abgesprochen, nutzen wir zur Ermöglichung die Microsoft Powershell Methode „Robocopy“, daher muss das Programm in der gleichen Sprache geschrieben sein.
 

 
BG Projekt 3
Auftraggeber: GTS Offenbach

Thema: Webinterface zur Ansteuerung eines Roboters

Teammitglieder: Tim Demand, Kevin Schön, Tobias Fitzke

Zur VerfĂŒgung steht uns ein Roboterarm (Braccio Tinkerkit), welcher in der Robotik AG schon vielfĂ€ltig benutzt wurde. Der Roboter ist soweit programmiert, dass man ihm nur einen Punkt geben muss, den er anfahren kann. Außerdem ist er in der Lage, einen Algorithmus, mit dem Namen “TĂŒrme von Hanoi”, auszufĂŒhren. Bei dem Algorithmus handelt es sich um eine mathematische Problemstellung, bei der ein Turm aus Scheiben von einer Stelle zur anderen bewegt werden soll und dabei nur kleine Scheiben auf grĂ¶ĂŸere gelegt werden können. Die Bedienung war jedoch immer recht kompliziert, z.B dass Punkte, etc. manuell in den Quellcode eingegeben werden mussten. Dies hat die Bedienung fĂŒr Personen ohne technisches VerstĂ€ndnis bzw. Programmierkenntnisse unmöglich gemacht. Deshalb ist es unser Ziel, eine ĂŒbersichtliche WeboberflĂ€che zu entwickeln, die es ermöglicht, einen Punkt einzugeben. Außerdem soll man „TĂŒrme von Hanoi“ starten/ stoppen können. Die gesamte Arbeit des Roboters soll ebenfalls auf der Website zu sehen sein. Dies ermöglichen wir, indem wir ein Livebild des Roboters zeigen und die berechneten Winkel der Roboter Library auf der Website darstellen.


 

Softbauware

Auftraggeber: SOFTBAUWARE GmbH, Langen (Hessen)

Thema: Touchscreen-Terminal fĂŒr Arbeitszeiterfassung

Teammitglieder: Victor Leca, Phi Long Quang, Kevin Minh Khoa Truong, Fabian Nestorowicz

Die Firma SOFTBAUWARE GmbH möchte eine Personalzeiterfassung fĂŒr ihre Mitarbeiter zur VerfĂŒgung stellen. Deshalb haben wir als Team die Aufgabe bekommen, fĂŒr dieses Unternehmen ein Touchscreen-Terminal fĂŒr Arbeitszeiterfassung mittels eines Raspberry Pi zu konfigurieren, eine BenutzeroberflĂ€che zu entwickeln und diese mit FunktionalitĂ€ten auszustatten. Das Endprodukt dieses Projektes wird den Mitarbeitern ermöglichen, sich entweder mittels eines RFID-Chips oder eines persönlichen Codes einzuloggen und die Arbeitszeiten in einer Datenbank zu erfassen und diese zu sehen, sowie eine detaillierte Übersicht ihrer Arbeitszeiten zu bekommen.

 


Rasp und SensorDisplay konfiguration

Auftraggeber: GlĂŒck & Kanja Consulting AG

Thema: LuftqualitÀt in RÀumen

Teammitglieder: Daniel Orschulik, Berkan Karaman, Marcel Traut -leider hat die Gruppe keine Text geliefert

 


BG Projekte 2018

2018 BG_Projekt_Agenda

Dazu ein Bericht von Herrn FlĂŒgel.


Wetter

Auftraggeber:  Opel Automobile GmbH, RĂŒsselsheim

Thema: Wetteranzeige

Teammitglieder: Matthew Band, Simon Runow, Marc Keller

Die Opel Automobile GmbH besitzt in Rodgau-Dudenhofen ein PrĂŒffeld, um ihre Autos hinsichtlich der Effizienz und Sicherheit zu testen. Dazu gehören auch wichtige Tests bei verschiedenen Wetterlagen. Um diese genauestens einsehen und dokumentieren zu können, nutzen die Mitarbeiter seit vielen Jahren mehrere analoge 7-Segment-Anzeigen, welche ĂŒber einen „Wetterrechner“ Daten erhalten. Die Anzeige ist mittlerweile alt und teilweise defekt. Unsere Aufgabe ist es, diese Anzeigen durch neue LED-Module zu ersetzen und in Betrieb zu nehmen. Es mĂŒssen die Daten vom Rechner entnommen werden, fĂŒr die Anzeige aufbereitet und ausgegeben werden.

ZusĂ€tzlich besteht bei verfrĂŒhter Beendigung des Projekts die Möglichkeit, eine Wetterapp fĂŒr die Mitarbeiter zu programmieren. Somit können sie auch mobil auf die Wetterdaten zugreifen.


Hexapod
Auftraggeber: Project – K
Thema: Hexapode
Teammitglieder: Leon De Andrade, Maximilian Eichenauer, Tobias Lapper, Mirkan Dogan
Das Unternehmen Projekt – K hat einen mechanisch fertigen Hexapoden zur VerfĂŒgung gestellt. Ein Hexapode ist ein sechsbeiniger Roboter. Die Aufgabe der Teammitglieder ist es eine API zu programmieren, die grundlegende Bewegungen implementiert. Weitere optionale Feuters die im Rahmen der Projektarbeit hinzugefĂŒgt werden können sind beispielsweise die Implementation von komplexeren Bewegungen und weitere Steuerungsmöglichkeiten.

 IMG_20180509_192344

Auftraggeber: Herr Morcinek, GTS

Thema: IOT

Teammitglieder: Pia Naujokat, Walter Chen, Tim Weckbach, Kai Suchy, Yannic Hochheimer

Das Ziel dieses Projektes ist es, die neue Hard- und Software von Siemens fĂŒr den Schulbetrieb zu testen. Dabei wird das IOT, welches uns von Siemens zur VerfĂŒgung gestellt wird, als VerbindungsbrĂŒcke zwischen Arduino (Mikrocontroller) und den einzelnen Programmiersprachen verwendet, um ein Modell der Fischertechnik anzusteuern.

GlĂŒck und Kanja-Alexander Bodensohn_680_assignsubmission_file_GK - Bild4 klein

Auftraggeber: GlĂŒck & Kanja Consulting AG

Thema: Konstruktion eines smarten Bedienelements zur Steuerung der Hausautomation – kurz „KsBSH“

Teammitglieder: Nikolaus Jordan, Alexander Bodensohn,Sascha GrĂŒneberg

Zielsetzung ist die Programmierung eines smarten Bedienelements, in Form eines LCD-Bildschirms, das zur Steuerung des Lichtes, der Heizung und der Jalousien zur Hausautomation dienen soll. Die GerĂ€te mĂŒssen miteinander kommunizieren können um diese Aufgabe zu verwirklichen. Der Raspberry Pi 3 soll die Steuerungszentrale der Aufgabe sein.


Softbauware 2

Auftraggeber: Softbauware GmbH

Thema: Montage App

Teammitglieder:  Pascal Hofmann, Timo Hoffman, Pascal Saager, Dominic Weiß, Keanu Wenglorz

Die Aufgabe bei diesem Projekt ist es, wie der Name es schon verrĂ€t, eine Applikation fĂŒr Montuere zu erstellen. Diese App soll Zeiten messen und speichern können, sowie die Auftraggeber und Anschrift anzeigen. Als Anforderung haben wir nur Funktionen bekommen, das Design dĂŒrfen wir selbst bestimmen.

 


BG Projekte 2017

 


 

GlĂŒck und Kanja V02

Auftraggeber: GlĂŒck & Kanja Consulting AG

Thema: ElektromobilitÀt

Teammitglieder: Marko Alten, Nikola Schubert und Tim Suchy


Projekt Cafeteria 3-0 V02

Auftraggeber: Gewerblichen-technischen Schulen Offenbach am Main

Thema: Cafeteria 3.0

Teammitglieder: Johannes Weiß, David Becker, Nick Böyng und Sabrina Selbach

Das Projekt „Cafeteria 3.0“ ist ein schulinternes Projekt, das in Zusammenarbeit mit der ansĂ€ssigen Cafeteria entstanden ist. Unsere Problemstellung war das Verkaufen des Mittagsessen effizienter zu gestalten und kalkulierbarer zu machen. Hierzu haben wir eine Website entwickelt, die bereits unter cafeteria3.gts-offenbach.de erreichbar ist. Alle SchĂŒlerinnen und SchĂŒler sowie die LehrkrĂ€fte werden einen persönlichen Zugang erhalten, mit dem sie bis 11 Uhr Mittagessen aus dem Wochenplan bestellen können. Der Wochenplan wird von den Betreibern der Cafeteria gepflegt.

 


Svenja Startseite

Auftraggeber: Gewerblichen-technischen Schulen Offenbach am Main

Thema: Buchungssysteme

Teammitglieder: Patryk Mitrus, Svenja Hartmann, Tristan Kreisler und Yannic Schleifer

Das fertige Produkt, bestehend aus einer Website, welche Firmen verwenden können, somit Mitarbeiter Wohnungen fĂŒr entweder GeschĂ€ftsreisen oder sogar private Reisen nutzen können. Eine Registration ist zunĂ€chst notwendig, um alle Wohnungen und eigene Buchungen einzusehen, um dann letztendlich zu buchen. Dabei ist, wie erwĂ€hnt, eine Unterscheidung zwischen geschĂ€ftlich und privat notwendig. Ob die Wohnungen frei sind oder nicht, wird durch einen Kalender mit Datenbank angezeigt.


 

Artikel Bild

Auftraggeber: KfW Bankengruppe

Thema: Amazon Dash-Button Hacks

Teammitglieder: Martin Jambor, Philipp Göring, Björn Hörnle, Fabian Friedrich

Unser Projekt dreht sich um den Dash-Button von Amazon. Der Button kann auf vielerlei Arten verwendet werden, jedoch Ziel des Projektes ist es ein Bewertungssystem mit den Knöpfen zu erstellen. Dieses Bewertungssystem beinhaltet die Optionen „Gut“, „Mittel“ und „Schlecht“. Um dies zu ermöglichen fangen wir das Signal des Dash-Button mit Hilfe eines Raspberry Pi ab. Das abgefangene Signal wird dann weitergeleitet, um damit dann Statistiken und Graphen auf einer Seite anzeigen zu können. Die Seite kann von anderen dann aufgerufen werden, um sich die Daten anzuschauen.


QR Card

Auftraggeber: SAP

Thema: QR-Code Visistenkarten

Teammitglieder: Robin S, Domenik S, Dominik K und Moritz W

Das Ziel unserer App ist es, dass in Zukunft ganz auf Papier Visitenkarten verzichtet werden kann. Wir wollen Visitenkarten vollkommen digitalisieren. Mit unserer App werden ihre Kontaktdaten in einen QR-Code umgewandelt, sodass Sie sie einfach mit anderen Nutzern teilen können. Der große Vorteil besteht darin, dass sie immer Visitenkarten parat haben und so auch Papier sparen.


 

 

BG Projekte 2015

 


Auftraggeber: GlĂŒck & Kanja Consulting AGGlĂŒck und Kanja

Thema: Parkplatzbelegungserkennung mit Mikrokontrollern

Teammitglieder: Alexander Haag, Timo Keck, Krzysztof Zajaczkowski

Die GlĂŒck & Kanja Consulting AG besitzt mehrere ParkplĂ€tze in der hauseigenen Tiefgarage. Das Ziel ist es eine Parkplatzbelegungserkennung mit Hilfe von Mikrokontrollern zu entwickeln und zu programmieren. Dies wird realisiert indem ĂŒber jedem Parkplatz ein, an einen Mikrokontroller angeschlossener, Ultraschallsensor angebracht wird. Diese messen kontinuierlich den Abstand zum Boden. Der Mikrokontroller berechnet aus mehreren Messungen den Median und gibt die Werte ĂŒber ein Funkmodul an einen Raspberry Pi weiter. Dieser erhĂ€lt die Werte von allen Mikrokontrollern und wertet diese aus. Sobald ein Wert in großem Maße vom Bodenabstand abweicht, erkennt dieser, dass der Parkplatz belegt ist. Die ausgewerteten Daten werden vom Raspberry Pi in eine JSON-Datei gespeichert und auf den Webserver der Firma gelegt. ZusĂ€tzlich soll eine Website programmiert werden, die auf die JSON-Datei zugreift und sowohl die Anzahl der freien ParkplĂ€tze, als auch die Zeit der letzten Aktualisierung anzeigt.


Auftraggeber: arandum GmbHProjekt Intelligenter KĂŒhlschrank

Thema: Verwaltung von Lebensmitteln in einem KĂŒhlschrank

Teammitglieder: Tim Bauer, Joshua Wijnveen

Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer Datenbank, die den Inhalt eines KĂŒhlschrankes verwaltet. Dadurch soll der Nutzer einen besseren Überblick ĂŒber den Lagerbestand haben und vorausschauend einkaufen können. Der Zugriff soll durch eine Webapplikation und ggf. durch eine Handyapp fĂŒr den Nutzer realisiert werden, um auch von unterwegs einen Überblick ĂŒber den KĂŒhlschrank zu bekommen. Funktionen: ‱ Ein- und Auslesen von Objekten ‱ Eine nach Eigenschaften sortierte Ausgabe ‱ Einkaufszettelerstellung


Auftraggeber: Accenture Technology Solutions GmbHPong

Thema: Android-App Pong mit Sprachsteuerung

Projektteam: Andrej Korinth, Tobias Mikosch und Egecan Avci

Die fertige Android App soll das Spiel „Pong“ beinhalten, das man mit Sprachbefehlen steuern kann. Das Spiel „Pong“ beinhaltet 2 Balken, die einen Ball ĂŒber den Bildschirm ins gegnerische Tor spielen. Die App arbeitet im Einzelspieler-Modus. Der Gegenspieler wird von der App automatisch gesteuert. Erzielte Treffer beider Spieler werden angezeigt. Sieger eines Spiels ist derjenige Spieler, der entweder eine in der App fest hinterlegte Anzahl von Treffern erzielt hat oder eine zu Beginn des Spiels vom Spieler festgelegte Anzahl von Treffern (welche Variante umgesetzt wird, ist noch nicht endgĂŒltig festgelegt) Die App kann mithilfe von einfachen Sprachbefehlen, wie z.B. „Hoch“, „Runter“ und „Stopp“ gesteuert werden. DafĂŒr wird eine Android App entwickelt, die sowohl das Spiel beinhaltet, als auch die Spracherkennung und sich diese zu Nutze macht.


Anhang 1

Auftraggeber: GTS mit freundlicher UnterstĂŒtzung der Accenture Technology Solutions GmbH

Thema: Tour de GTS- App fĂŒr den Tag der offenen TĂŒr

Teammitglieder: Eric Frodl, Moritz Ellenberger, Patrick Estler

Das Projekt „Tour de GTS“ wurde von einer Projektgruppe im vorherigen Schuljahr vorgestellt und war dazu da, die Besucher am Tag der Technik 2014 auf unterhaltsame Weise durch die Veranstaltung zu fĂŒhren.

Unser Ziel liegt in der Weiterentwicklung dieser Lösung, um die Aktualisierung der Rauminformationen fĂŒr die Verwaltung einfacher zu gestalten, damit es möglich ist, die GTS-Tour auch in den nachfolgenden Jahren zu betreiben. Durch die einfache Änderbarkeit der Informationen, können so auch kurzfristige Änderungen, wie z.B Raumwechsel berĂŒcksichtigt werden.


BG Projekte 2014

 


Auftraggeber: Accenture Technology Solutions GmbHAccenture Technology Solutions GmbH-Clemens Tisch_1265_assignsubmission_file_NFC-Projekt

Thema: NFC-Spiel fĂŒr den Tag der offenen TĂŒr

Projektteam: Noli Morina, Timo Block, Clemens Tisch, Marlon Dragun

Das fertige Produkt, bestehend aus einer Spieler App und einer Admin App soll am Tag der offenen TĂŒr zum Einsatz kommen. Beide Apps werden fĂŒr Android Smartphones entwickelt. Die Spieler App soll mittels NFC Tags (Near Field Communication) die Besucher „spielerisch“ durch das SchulgebĂ€ude fĂŒhren. Sie soll den Besuchern Informationen zum Beispiel ĂŒber eine Vorstellung zur VerfĂŒgung stellen, welche angezeigt werden, nachdem das entsprechende NFC Tag eingelesen wurde. Die Admin App hat die Aufgabe, die NFC Tags, die am Tag der offenen TĂŒr im GebĂ€ude verteilt sind, zu beschreiben.


Auftraggeber: Bull GmbHBull-Anh Hoang_1256_assignsubmission_file_3

Thema: Kabelmanagement

Projektteam: Hoang Anh Phuc, Lucas Herzog

Die Web-Anwendung “Kabelmanagement App” soll eine einfache Verwaltung und Archivierung des Bestandes gewĂ€hrleisten. Sie kann nach Bestand oder nach Ort suchen. Sie soll ĂŒber eine tabellarische Anzeige des Inventars und einer Karte der RĂ€ume verfĂŒgen. ZusĂ€tzlich soll ein Admin geben, der das Inventar bearbeiten kann, wie „HinzufĂŒgen“ oder „Löschen“. Des Weiteren soll eine WebGUI die Verwaltung von Benutzern und Inventar erleichtern.


Auftraggeber: GlĂŒck & Kanja Consulting AGGl++ck und Kanja-Jan-Niklas Vierheller_1061_assignsubmission_file_bild_homepage

Thema: Android-App Entwicklung fĂŒr Geo-Fencing mit UnterstĂŒtzung von Beacons

Teammitglieder: Niklas Weber, Marco Deister, Nils Neumann, Jan-Niklas Vierheller

Da die GlĂŒck & Kanja Consulting AG bald in Ihr neues BĂŒro ziehen will, wollen sie dieses mit Bluetooth-Beacons optimieren. Das grundlegende Ziel ist es, das Licht in RĂ€umen anzumachen, wenn eine Person den Raum betritt, oder auszumachen, wenn sich fĂŒr eine bestimmte Zeit niemand mehr im Raum befindet. Um dieses Ziel zu verwirklichen, soll eine native Applikation fĂŒr Android entwickelt werden, durch die es möglich sein soll, der Haussteuerung mitzuteilen, ob sich jemand im Raum befindet oder nicht. Diese Lokalisierung des Anwenders soll mit Hilfe der Bluetooth-Beacons der Firma Estimote verwirklicht werden. Als Bindeglied zwischen der Haussteuerung und der Android-Applikation soll ein Server dienen, welcher die von der App geschickten Informationen speichert und der Haussteuerung fĂŒr Abfragen zu VerfĂŒgung stellt.


Auftraggeber: Gewerblich-technische Schulen der Stadt OffenbachGTS - Mikroprozessor-Dennis Schlunski_1076_assignsubmission_file_phpjl71ZtPM

Thema: Konstruktion eines mikrocontrollergesteuertes Modellautos mit Arduino

Teammitglieder: Dennis Schlunski, Hendrik Schmidt, Tobias Weisenstein

Das Projekt “Konstruktion eines Mikrocontroller gesteuertem Modellautos” soll SchĂŒlern der Einstiegsphase bei der Wahl ihres Leistungskurses unterstĂŒtzen und darĂŒber hinaus die ZusammenhĂ€nge zwischen den 3 technischen Schwerpunkten der GTS – nĂ€mlich Datenverarbeitung, Maschinenbau und Elektrotechnik aufzeigen. Durch eine ausfĂŒhrliche Dokumentation sollen die SchĂŒler in der Lage sein, das Auto zusammenzubauen und zu programmieren..

 


Auftraggeber: Pentasyspentasys

Thema: Lichtsteuerung einer Modelleisenbahn mit Raspberry Pi

Teammitglieder: Kai Gwosc, Makte Kleindick, Max KĂŒhn

Das Ziel des Projektes „Modellbahn Lichtsteuerung“ ist es eine Website zu designen welche es ermöglicht die Lampen einer Modellbahnanlage zu steuern. Um dies zu verwirklichen wird ein Raspberry Pi verwendet, auf welchem die Website angesprochen werden kann, und dieser kontrolliert dann die Lampen. Die Verbindung zum Raspberry PI soll mit dem integrierten W-Lan Hotspot erfolgen.

 


Auftraggeber: arandum GmbHKalender

Thema: App zur Synchronisation von Terminen, Kontakten und Notizen

Teammitglieder: Nicolas Torres, Max Peter, Janik Wunderlich

Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer App (fĂŒr Android Smartphones), die die Defizite in der Synchronisation zwischen verschiedenen (mobilen) EndgerĂ€ten beheben soll. Im Wesentlichen sollen hierbei die Funktionen „Kalender“, „Notizen“ und „Kontakte“ bearbeitet werden. Funktionen:

  • Besprechungsanfragen zwischen Outlook und dem Smartphone austauschen
  • Synchronisation von Notizen und Kontakten zwischen Outlook und dem Smartphone
  • Charakterisierungsmöglichkeiten der Attribute von Kontakten nach privat/geschĂ€ftlich und attributbezogene Regeln fĂŒr Synchronisation oder Weitergabe (ja/nein) der Kontakte

 

 


BG Projekte 2013

 


Auftraggeber: Accenture Technology Solutions GmbHFitness-Challenge Liniendiagramm Screenshot Thema: Fitness-Challenge Projektteam: Alexander Herdt, Dominik Oberfrank

Das fertige Produkt soll eine Website sein, welche die DurchfĂŒhrung der sogenannten „Fitness-Challenge“ vereinfachen soll. Die „Fitness-Challenge“ ist eine firmeninterne Sportveranstaltung welche in 3 Kategorien stattfindet: Trainingszeit, Running Hero und SMART-Goals (man setzt sich ein kleines, mögliches Ziel und versucht dieses zu erreichen). Diese Veranstaltung lĂ€uft einmal pro Jahr ĂŒber 12 Wochen. WĂ€hrend dieser Zeit soll die Website aktiv auf einem Server laufen und den Mitarbeitern zur VerfĂŒgung gestellt werden, dort können die Mitarbeiter regelmĂ€ĂŸig ihre erreichten Werte eintragen. Die Daten werden dauerhaft auf einer Datenbank gespeichert und fĂŒr die ersten beiden Bereiche (Trainingszeit, Running Hero) als Diagramm dargestellt.


Auftraggeber: Bull GmbH Inventar-Übersicht Thema: InventarApp Projektteam: Marcel Meyer und Melanie Lötz

Die Applikation „InventarApp“ soll eine einfache Verwaltung und Archivierung des Bestandes gewĂ€hrleisten. Sie soll ĂŒber eine tabellarische Anzeige des Inventars und einer Karte der RĂ€ume verfĂŒgen. Mit Hilfe einer Suchfunktion soll der Standort des gesuchten Bestandteils ermittelt werden können. ZusĂ€tzlich soll das Inventar bearbeitet werden können. Desweiteren soll eine WebGUI die Verwaltung von Benutzern und Inventar erleichtern.


Thema: Zentrale Überwachung der ABC technischen Betriebsparameter des Serverraums Auftraggeber: GlĂŒck & Kanja Consulting AG Teammitglieder: Justin Böhm, Dennis Grau und Marvin König

In der GlĂŒck & Kanja Consulting AG befinden sich zwei RĂ€ume wieder, in welchen geschĂ€ftskritische Systeme rund um die Uhr in Betrieb sind. In diesen RĂ€umen sollen Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Bewegung und des Feuers ĂŒberwacht werden. Vom Arbeitsplatz aus sollen die Systemadministratoren der GlĂŒck & Kanja Consulting AG in der Lage sein, die aktuellen Daten per Web-Browser einzusehen. Sollte ein gefĂ€hrlicher Fall eintreten, soll das System automatisch eine E-Mail verschicken.

Folgende Ressourcen haben wir zur Umsetzung erhalten: RaspberryPI, Hygrometer, Thermometer, Rauchmelder, Bewegungsmelder, SD-Card+SD-Card-Reader, Computer und MessgerÀte (zum Beispiel Voltmeter,..).


Thema: Information Retrieval mit öffentlichen Wissensdatenbankenadd_art Auftraggeber: Ordix AG (Björn Konrad) Teammitglieder: Freimut Hammer, Pascal Schuster

Das Projekt „Information Retrieval mit öffentlichen Wissensdatenbanken“ soll eine Lösung zum Anreichern von unstrukturierten Daten -wie z.B. Blogposts oder EnzyklopĂ€dieartikeln- mit strukturierten Daten aus dbPedia.org zur besseren Wiederauffindbarkeit bieten. Außerdem soll es ĂŒber eine Suchfunktion mit AutovervollstĂ€ndigung verfĂŒgen, um dem Benutzer das Suchen weiter zu erleichtern.


Auftraggeber: Triona – Information und Technologie GmbH Thema: Roboterarm mit Java EE embedded Projektteam: Albert Buterchi, Selim Dincer, Lejla Nukovic

Das Ziel des Projektes ist es, einen Roboterarm ĂŒber eine Website steuern zu können. Website und Programmierung des Roboterarms sollen auf einem Minirechner realisiert werden. Der Roboterarm soll durch Befehle, welche in eine Website eingebunden wurden, gesteuert werden. Die Website soll außerdem auch von mobilen GerĂ€ten (z.B. iPhone etc.) abgerufen werden können.