Die Zukunft ist bei GEFINAL bereits angekommen

GEFINAL, 8. Juli 2015

 Schwer beeindruckt waren die Berufsschullehrer der Konstruktionsmechaniker und Metallbauer bei der Besichtigung der GEFINAL Blech- und Stahlbau GmbH in Mainhausen.

Das Metallbau-Image, schwere Arbeit in dunklen Hallen bei schlechter Luft und einfachen T√§tigkeiten war gestern. Die Firma ¬†¬†GEFINAL pr√§sentierte sich als junger, moderner Betrieb, der sowohl durch die Technik, als auch durch das tolle Design ihrer B√ľror√§ume beeindruckte.

Kombinierte Stanz-Lasermaschinen, die so gro√ü sind wie ganze Klassenzimmer, holen sich ihr Material und ihre Werkzeuge vollautomatisch und in einem beeindruckenden Tempo. Der Mensch programmiert und √ľberwacht den Arbeitsprozess.

Besonders faszinierte der Laser-Schwei√üroboter, der im Vergleich zu klassischen Verfahren viele Vorteile mit sich bringt. Durch den geringen W√§rmeeintrag k√∂nnen Bauteile verzugsarm und praktisch nacharbeitungsfrei miteinander verbunden werden. Dar√ľber hinaus wird mit generell hoher Schwei√ügeschwindigkeit eine gleichbleibend hohe Nahtqualit√§t erreicht.

Der Gesch√§ftsf√ľhrer, Ingo Hildebrandt, f√ľhrte zusammen mit der Personalleiterin und dem Ausbildungsleiter die Gruppe durch die Firma. An vielen Stellen wurde deutlich, dass Qualit√§tsmanagement bei GEFINAL nicht nur aus der Dokumentation des Materialflusses besteht, sondern die Mitarbeiter aufgerufen sind, sich aktiv an der Weiterentwicklung des Unternehmens zu beteiligen.

Die Zukunft bei GEFINAL hat schon begonnen und Berufsschullehrer der GTS unterst√ľtzen die Gesch√§ftsf√ľhrung auch weiterhin sehr gerne bei der Ausbildung ihres Fachpersonals.

 

(BLA)