Erstes Kooperationstreffen nach 2 Jahren

Am Dienstag, den 16.11.2021, fand in den R├Ąumen der GTS das erste Kooperationstreffen seit Beginn der Corona-Pandemie statt.

Dr. Marcus Dengler, Klassenlehrer der Grundstufe und der Abschlussklasse der Industriemechaniker und Industriemechanikerinnen, lud zum gemeinsamen Austausch ┬á├╝ber den Leistungsstand der Auszubildenden ein. Bernd Wiegand, Bildungsberater der IHK Offenbach, erl├Ąuterte ├änderungen, die sich durch die Novellierung des Berufsbildungsgesetzes ergeben haben. Frau Sayar richtete die dringende Bitte an die Ausbildenden, sich f├╝r die Pr├╝fungsausschusst├Ątigkeit zu melden.

Der Schulleiter, Robert B├Ârner, stellte das 5-Jahres-Projekt zur Neufestlegung der Fachklassenstandorte in Hessen vor.

Sofern in einer Berufsgruppe in der Grundstufe die Mindestanzahl von 12 Auszubildenden nicht erreicht wird, kann die Schule diese Berufsgruppe verlieren. In der Fachstufe reduzieren sich die geforderten Klassenst├Ąrken auf 9 im zweiten Ausbildungsjahr, 8 im dritten Ausbildungsjahr und 5 Auszubildende im vierten Ausbildungsjahr.

Das Kultusministerium wird versuchen, Landesfachklassen zu bilden und diese eher im l├Ąndlichen Raum zu beschulen, da dort die Ausbildungszahlen st├Ąrker gesunken sind als im Rhein-Main-Gebiet.

Diesem, vom Kultusministerium initiierten Projekt, stehen die Ausbildenden kritisch gegen├╝ber.

Wenn Auszubildende sich f├╝r den Besuch der Berufsschule evtl. ein Zimmer mieten m├╝ssen, k├Ânnte das junge Menschen davon abhalten, diesen Beruf zu w├Ąhlen und es w├╝rde noch schwerer geeignete Bewerber und Bewerberinnen zu finden. Die Industriemechaniker*innen w├Ąren davon, nach den aktuellen Zahlen von durchschnittlich 16 Auszubildenden pro Klasse, zwar nicht betroffen, aber die Fertigungsmechaniker und -mechanikerinnen, die Fachkr├Ąfte f├╝r Metalltechnik und die Werkzeug- bzw. Feinwerkmechaniker*innen erreichen die geforderte Klassenmindestgr├Â├če zurzeit nicht.

Trotz dieser f├╝r die Berufsschule und die Ausbildungsbetriebe schlechte Zukunftsperspektive fand das Kooperationstreffen in sehr angenehmer und konstruktiver Gespr├Ąchsatmosph├Ąre statt. Dies lag sicherlich auch daran, dass man es trotz Pandemie und gro├čem Unterrichts- und Ausbildungsausfall gemeinsam geschafft hat ├╝ber 90 Prozent der Pr├╝flinge im gewerblich-technischen Bereich der IHK-Offenbach erfolgreich durch die Sommerpr├╝fung zu f├╝hren.

Treffen Industriemechaniker

(BLA)