Neuer Level „Industrie 4.0“ an der GTS in Offenbach

Digitalisierung der Gesellschaft, CAD-CAM-Systeme, 3D-Druck, Faserverbundtechnologie, Robotik, Industrie 4.0.

     Wichtige Themen, nicht nur für Technikbegeisterte!

Welche Kompetenzen benötigt man, um auf dem neuen Level „Industrie 4.0“ in der globalisierten Wirtschaft bestehen zu können?

Auf jeden Fall „Lust auf Technik“ und eine positive Haltung gegenüber technischen Neuerungen!

Da sich dringende technische Neuanschaffungen und das notwendige technische Upgrade der Klassenräume eher schwierig gestalten, kaufte die Schule bei RS Components GmbH zwei TinkerKit Braccio Knickarmroboter. Zwei junge Kollegen der GTS montierten die Roboter einfach selbst und entwickeln Konzepte zur Einbindung der Roboter in den Unterricht.

Dies ist ein erstes Ergebnis aus der zur Beginn des Schulhalbjahres gegründeten Arbeitsgruppe Industrie 4.0. Weitere Themen sind die Ansteuerung einer modularen Lernfabrik über das Internet, z.B. mit der SIMATIC IOT2020, die CAD-CAM-Fertigung und das 3D-Drucken. Für die Einbindung der Themen in den Unterricht wurde bereits eine Übersichtsmatrix erstellt, welche technischen Neuerungen, in welchen Berufen und in welchen Schulformen ab dem Schuljahr 2018/19 vermittelt werden sollen. Auch Unterrichtseinheiten zur Faserverbundtechnologie sind ab dem kommenden Schuljahr geplant. Eine Pilotgruppe wird sich bereits in der Projektwoche mit diesem Thema intensiver beschäftigen.roboter-1roboter-2

Zurzeit laufen intensive Gespräche mit den Bildungspartnern der Region, um Kolleginnen und Kollegen aus der Arbeitsgruppe Betriebsbesichtigungen und Fortbildungen auf dem aktuellsten Stand der Technik zu ermöglichen. Auch Vorträge für unsere Schülerinnen und Schüler sind geplant, die u.a. von Ingenieuren gehalten werden, die zum Teil selbst Schüler der GTS waren und ihr technisches Grundlagenwissen hier erworben haben. Zu nennen wäre hier Herr Philipp Rother, Ausbildungsleiter von Karl Mayer, der am 24.5.2018 um 13.00 Uhr einen Vortrag über additive Fertigungsverfahren vor den Studierenden der Fachschule für Technik halten wird.

Die neuen technischen Entwicklungen machen Lust auf MEHR und wir sind gespannt, welche tollen Ideen der Arbeitsgruppe Industrie 4.0 sich bereits im nächsten Schuljahr an der GTS verwirklichen lassen. In diesem Zusammenhang freuen wir uns, wenn interessierte Firmen und Institutionen uns auf diesem Weg unterstützen.

(BLA)