Von HaNS und Robotern: Projektpräsentationen der Technischen Informatiker

Wie es am Beruflichen Gymnasium der GTS bereits Tradition ist, fanden am Freitag, den 29.11. 2019, erneut die alljährlichen Projektvorstellungen der Q3-Schüler des Leistungskurses „Technische Informatik“ statt. Das BG kooperiert seit etlichen Jahren mit externen Unternehmen, um den Schülerinnen und Schülern unserer Schule eine praxisnahe Ausbildung zu ermöglichen. Beauftragt durch namhafte Firmen aus der Region haben die Leistungskursschüler fast ein Jahr an ihren verschiedenen Projekten gearbeitet und wurden von den Unternehmen von der Planung bis hin zur Umsetzung unterstützt. Die Projektarbeit bietet eine gute Möglichkeit, einen Einblick in die Unternehmenswelt zu erlangen, findet auch Berkan Karaman, Mitglied der Projektgruppe „Luftqualität in Räumen“: „Durch die Projektarbeit bekommt man den Arbeitsablauf in einem Unternehmen mit und lernt dementsprechend den beruflichen Alltag eines Informatikers kennen.“ Die Zusammenarbeit mit den Unternehmen ermöglicht den Projektmitgliedern darüber hinaus, die an der GTS erworbenen Fähigkeiten im beruflichen Umfeld umzusetzen und zu erweitern: „Wir haben uns definitiv in unserer Zusammenarbeit und Teamfähigkeit weiterentwickelt, auch eine neue Programmiersprache haben wir im Rahmen des Projekts kennengelernt“, berichtet Projektteilnehmer Krzysztof Rodziewicz begeistert.

Dementsprechend groß war die Vorfreude der Schüler, die eigenen Arbeiten nun endlich der Öffentlichkeit präsentieren zu können. Die Möglichkeit einer ersten Präsentation hatten die Projektteilnehmer dieses Jahr bereits erstmals am Tag der offenen Tür der GTS Anfang November. Die offiziellen Projektvorstellungen fanden wiederum in den Räumlichkeiten der GTS im Beisein von Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern des BG statt.

Auch dieses Jahr waren die Projekte hierbei sehr unterschiedlich und vielseitig. So hat es sich ein Team zusammen mit der Controlware GmbH Dietzenbach zur Aufgabe gemacht, das Erledigen und Strukturieren der Hausaufgaben  für die GTS Schülerschaft mittels einer eigens entwickelten Website zu vereinfachen (HaNS – Hausaufgaben-Notations-Software). Die Projektgruppe „Automatisierung Forensik Prozess“ wurde von der Commerzbank AG damit beauftragt, die  Kopiervorgänge von Benutzer- und Kontodaten der Commerzbank zu automatisieren. Mit der Programmierung eines Webinterface zur Ansteuerung eines Roboters für die GTS war eine weitere Gruppe betraut, die SOFTBAUWARE GmbH beauftragte vier GTS-Schüler mit der Konfiguration eines Touchscreen-Terminals für Arbeitszeiterfassung. Mit der Verbesserung der Luftqualität in den Büroräumen der Glück & Kanja Consulting AG beschäftigte sich eine weitere Schülergruppe, indem sie mit der Programmierung eines CO2 Sensors betraut wurde.

Die Projektbeschreibungen machen deutlich: Die Präsentationen waren dieses Jahr erneut eine gelungene Veranstaltung, bei der die Schüler des BG ihre vielseitigen Talente und Fähigkeiten eindrucksvoll unter Beweis stellen und präsentieren konnten. (FLG)

Publikum

Volles Haus bei den Präsentationen

Zeiterfassung2IMG_3671

Victor Leca, Phi Long Quang, Kevin Minh Khoa Truong und Fabian Nestorowicz präsentieren ihr Touchscreen-Terminal für Arbeitszeiterfassung der Firma SOFTBAUWARE GmbH

CommerzbankIMG_3635

Noah Harzer, Martin Kottek und Lukas Böcher boten Einblick in ihre Arbeit mit der Commerzbank AG

Philipp Seidler, Patrick Stowasser, Krzysztof Rodziewicz und Jannis Gröpl entwickelten ihren HaNS mit Unterstützung der Firma Controlware GmbHIMG_3655

Das Team „HaNS“ bestehens aus Philipp Seidler, Patrick Stowasser, Krzysztof Rodziewicz und Jannis Gröpl (für Controlware GmbH)

Für die Glück & Kanja Consulting AG arbeiteten Daniel Orschulik, Marcel Traut und Berkan Karaman Daniel Orschulik, Berkan Karaman, Marcel Traut

Tim Demand, Kevin Schön und Tobias Fitzke stellten ihr Webinterface zur Ansteuerung eines Roboters vorProjekt Datenbank Tim Demand, Kevin Schön und Tobias Fitzke mit ihrem Roboter