Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung:

Du bist noch nicht volljährig und hast keine Ausbildung gefunden? Dann ist unsere Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung die richtige Schulform für dich! Hier kannst du Abschlüsse machen (Hauptschulabschluss oder mittleren Abschluss) und dich beruflich orientieren. Unser Ziel ist, dass du am Ende der BÜA weißt, wohin du dich beruflich entwickeln möchtest und einen Ausbildungsplatz findest, der zu dir passt.

Hier geht es zu unserem Flyer.

Schüler bei der Arbeit an der Werkbank in der Metallwerkstatt

Das macht die BÜA aus:

In den BÜA-Klassen sitzen zwischen 10 und 16 Schülerinnen und Schüler. Kleine Klassen helfen uns, dich individuell zu unterstützen und zu fördern. Du hast eine Klassenlehrkraft, die dich und deine Eltern bzw. Erziehungsberechtigten begleitet und berät.

Das Besondere in der BÜA ist unser Profilgruppenunterricht. Hier ist Platz für soziales Lernen und Themen, die sonst im Unterricht zu kurz kommen: Wie organisiere ich meinen Tag? Wie komme ich mit meinem Geld aus? Wie schließe ich einen Vertrag ab? Welche Gefahren lauern im Internet?

Wir wachsen als Klassengemeinschaft zusammen, machen Ausflüge und kooperative Spiele. Im Mittelpunkt steht im Profilgruppenunterricht aber auch die Berufsorientierung, die Suche nach einem Praktikum und einer Ausbildungsstelle und das Schreiben von Bewerbungen und Lebensläufen. Wir finden gemeinsam heraus, was deine Stärken sind.

Du hast während deiner Zeit in der BÜA einen festen Ansprechpartner in der Schulsozialarbeit. Frau Baghdadi oder Herr Holstein unterstützen die Klassenlehrkräfte im Profilgruppenunterricht und haben für alle deine Sorgen und Probleme immer ein offenes Ohr.

Da wir eine Berufsschule sind, haben wir sehr gute Kontakte zu verschiedenen Betrieben im ganzen Rhein-Main Gebiet. Wir organisieren Betriebsbesichtigungen und Berufsinformationstage. Firmen kommen zu uns oder wir besuchen sie selbst. Unsere Azubis aus der Berufsschule erzählen dir gerne, wie ihre Ausbildung abläuft und worauf es wirklich ankommt.

Die Berufsberater und Berufsberaterinnen der Bundesagentur für Arbeit sind regelmäßig bei uns. Sie unterstützen dich zusätzlich bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf ist der Reha-Berater der Bundesagentur regelmäßig bei uns.

Du wirst bei uns in der BÜA viel Zeit in unseren Werkstätten verbringen. Unsere Schwerpunkte sind Metalltechnik und Fahrzeugtechnik. Wir haben eine voll ausgestattete Kfz-Werkstatt und Werkstatträume für Metalltechnik. Hier entwirfst du Pläne und setzt dein Projekt um. Du lernst Bohren, Schleifen, Messen … In kleinen Gruppen erstellst du eigene Werkstücke. Wir haben auch schon neue Bänke für den Schulhof gebaut oder eine neue Glasvitrine für unsere 3D Druck Modelle.

Dreimal im ersten Schuljahr der BÜA musst du ein Praktikum machen (meist im Dezember, im März und im Juni). Ein Praktikum dauert mindestens zwei Wochen und sollte in einem Ausbildungsbetrieb stattfinden. Durch ein Praktikum hast du die Möglichkeit, dir deinen Wunschberuf genauer anzuschauen und auszuprobieren. Ein erfolgreiches Praktikum vergrößert deine Chancen, eine passende Ausbildungsstelle zu finden und ist die Voraussetzung für einen erfolgreichen Abschluss der BÜA.

Am Ende des Halbjahres erhältst du ein Zeugnis mit den von dir erreichten Noten und zusätzlich Kompetenzraster. Das hilft den Betrieben, bei denen du dich bewirbst, dich besser kennenzulernen und deine Stärken besser einschätzen zu können. Die Noten alleine können das oft nicht so gut.

Deine Möglichkeiten

Das ist nicht schlimm! Zuerst schauen wir uns an, warum du bisher keinen Abschluss erreicht hast. Das kann ganz verschiedene Gründe haben. Wenn du regelmäßig zur Schule kommst und dich bemühst, hast du die Möglichkeit, deinen Hauptschulabschluss nach einem Schuljahr zu erreichen.

Du bereitest dich im Unterricht auf die Prüfungen vor. Du hast Unterricht in den Fächern

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Politik und Wirtschaft
  • Religion/Ethik
  • Sport
  • Fachtheorie und Fachpraxis Metall- und Fahrzeugtechnik

Wenn deine Noten in diesen Fächern in Ordnung sind, wirst du zur Prüfung zugelassen. Im Frühjahr nimmst du an den zentralen Abschlussprüfungen in Deutsch und Mathematik teil und machst eine Projektprüfung in unserer Werkstatt.

Wenn du erfolgreich warst, hast du deinen Hautschulabschluss erreicht. Wenn du jetzt eine Ausbildung beginnst, kannst du während der Ausbildung die Gleichstellung zur mittleren Reife (Realschulabschluss) erreichen!

Wenn bei dir ein Förderbedarf festgestellt wurde (z.B. im Bereich Lernen), dann besteht auch für dich die Möglichkeit, deinen Hauptschulabschluss zu machen. Wenn du das nicht schaffst, ist das nicht schlimm! Wir konzentrieren uns auf deine Stärken und suchen gemeinsam mit dem Reha-Berater der Bundesagentur für Arbeit nach Wegen für dich.

Du hast Unterricht in den Fächern

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Politik und Wirtschaft
  • Religion/Ethik
  • Sport
  • Fachtheorie und Fachpraxis Metall- und Fahrzeugtechnik

Wenn deine Noten in diesen Fächern in Ordnung sind, wirst du zur Prüfung zugelassen. Im Frühjahr nimmst du an den zentralen Abschlussprüfungen in Deutsch und Mathematik teil und machst eine Projektprüfung in unserer Werkstatt.

Wenn du erfolgreich warst, hast du deinen Hautschulabschluss erreicht. Wenn du jetzt eine Ausbildung beginnst, kannst du während der Ausbildung sogar die Gleichstellung zur mittleren Reife (Realschulabschluss) erreichen!

Wenn du einen Hauptschulabschluss mitbringst, schauen wir uns zuerst deine Noten an. Je nachdem, wie gut diese sind, wirst du unseren Kursen/Klassen zugeordnet.

Du hast mehr als eine 4 in Deutsch, Mathe und Englisch und keinen 3,0 Schnitt in den restlichen Fächern?

Dann besuchst du unsere Grundkurse. Dort hast du die Fächer

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Politik und Wirtschaft
  • Religion/Ethik
  • Sport
  • Fachtheorie und Fachpraxis Metall- und Fahrzeugtechnik

Unser Ziel ist es, dass du deine Noten verbesserst und nach einem Schuljahr eine Ausbildung findest. Während der Ausbildung kannst du die Gleichstellung zur mittleren Reife (Realschulabschluss) erreichen!

Im Ausnahmefall ist eventuell auch für dich ein Aufrücken in die Stufe 2 und somit der Erwerb des mittleren Abschlusses möglich. Darüber entscheidet der Schulleiter auf Vorschlag der Klassenkonferenz.

Du hast in Deutsch, Mathe und Englisch höchstens eine 4 und die restlichen Fächer mit dem Durchschnitt von 3,0?

Dann kannst du unsere Erweiterungskurse besuchen. Dort hast du die Fächer

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Englisch
  • Politik und Wirtschaft
  • Religion/Ethik
  • Sport
  • Fachtheorie und Fachpraxis Metall- und Fahrzeugtechnik

Unser Ziel ist es, dass du nach einem Schuljahr eine für dich passende Ausbildung findest. Wenn du während des Schuljahres gute Noten erreichst, erfolgreich deine Praktika absolvierst und deine Kompetenzraster gut aussehen, dann kannst du in die Stufe2 versetzt werden und dort deinen mittleren Schulabschluss machen.

Im zweiten Schuljahr (BÜA Stufe 2) hast du Unterricht in Metalltechnik oder Fahrzeugtechnik. Zu den Fächern kommt noch das Fach Naturwissenschaften dazu. Am Ende der Stufe 2 absolvierst du schriftliche Abschlussprüfungen in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und dem Berufsfeld (also Metall- oder Fahrzeugtechnik) und eine praktische Prüfung im Berufsfeld.

Das Hauptziel der Stufe 2 ist das Erreichen des mittleren Abschlusses mit dem Übergang in eine Berufsausbildung. Unter bestimmten Voraussetzungen ist ein Übergang in die Fachoberschule beziehungsweise das Berufliche Gymnasium möglich.

Dann kannst du unsere Erweiterungskurse besuchen. Dort hast du die Fächer

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Englisch
  • Politik und Wirtschaft
  • Religion/Ethik
  • Sport
  • Fachtheorie und Fachpraxis

Unser Ziel ist es, dass du nach einem Schuljahr eine für dich passende Ausbildung findest. Wenn du während des Schuljahres gute Noten erreichst, erfolgreich deine Praktika absolvierst und deine Kompetenzraster gut aussehen, dann kannst du in die Stufe2 versetzt werden und dort deinen mittleren Schulabschluss machen.

Im zweiten Schuljahr (BÜA Stufe 2) hast du Unterricht in Metalltechnik oder Fahrzeugtechnik. Zu den Fächern kommt noch das Fach Naturwissenschaften dazu. Am Ende der Stufe 2 absolvierst du schriftliche Abschlussprüfungen in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und dem Berufsfeld (also Metall- oder Fahrzeugtechnik) und eine praktische Prüfung im Berufsfeld.

Das Hauptziel der Stufe 2 ist das Erreichen des mittleren Abschlusses mit dem Übergang in eine Berufsausbildung. Unter bestimmten Voraussetzungen ist ein Übergang in die Fachoberschule beziehungsweise das Berufliche Gymnasium möglich.

So meldest du dich bei uns an

Wenn du dich entschieden hast, die Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung an den gewerblich-technischen Schulen zu besuchen, dann sprich mit deinem Klassenlehrer oder deiner Klassenlehrerin. Er oder sie gibt dir die Unterlagen und meldet dich bei uns an.

WICHTIG: Die Anmeldung muss bis zum 31. März bei uns sein!

Kontakt

Annett Müller

Anett Müller
Abteilungsleiterin BÜA
E-Mail: mueller@gts-offenbach.de
Telefonnummer: 069-8065-3000

Gerne stehe ich Dir für Fragen zur Verfügung.
Außerdem kannst Du einen individuellen Schnuppertag vereinbaren.

Für abgebende Schulen

Die Anmeldung erfolgt bis zum 31. März eines jeden Jahres durch die abgebende Schule.  Beachten Sie bitte die Angaben im Sonderrundschreiben des Staatlichen Schulamtes. Bitte nutzen Sie dieses Anmeldeformular:

Folgende Unterlagen sind der Anmeldung beizulegen:

  • Anmeldeformular
  • Tabellarischer Lebenslauf mit aktuellem Passbild
  • Kopie der letzten beiden Zeugnisse
  • Kopie der Schülerkarte
  • ggf. Förderplan
  • Übergabebogen gem. Sonderrundschreiben des SSA
  • Nachweis des Masernschutzes (gem. Masernschutzgesetz)

Die BÜA 2.0 hat einiges an Veränderungen mit sich gebracht. Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen in einem Flyer zusammengestellt.

Weitere Informationen können Sie den Seiten des Hessischen Kultusministeriums entnehmen.

Für Fragen rund um die BÜA steht Ihnen Frau Anett Müller gerne zur Verfügung.

Termine

Aktuell gibt es keine Termine oder Veranstaltungen.

Aktuelles

aus der GTS

Technische Hochschule Mittelhessen stellt Schaumodell eines Verbrennungsmotors zur Verfügung

Die THM (Technische Hochschule Mittelhessen, Campus Friedberg) hat der GTS ein Schaumodell eines Verbrennungsmotors als Leihgabe zur Verfügung gestellt.

Augmented Reality für Getriebe-Montage

Am 01. Dezember 2023 fand in Raum A 305 die mit Spannung erwartete Veranstaltung zur Präsentation und Schulung mit Augmented Reality (AR) Brillen für die Montage der SEW Getriebe statt.

Ausbildungsmesse und Informationstag Berufliches Gymnasium/ Fachschule 18.11.2023

Wie in jedem Jahr veranstalten wir am Tag der offenen Tür der GTS neben der Vorstellung der Oberstufe auch eine Ausbildungsmesse, an der sich 16 Betriebe und Hochschulen vorstellen. Sie haben an diesem Tag die Möglichkeit diese Betriebe, die auf der Suche nach Auszubildenden sind, kennenzulernen. Weiterhin besteht die Möglichkeit an verschiedenen Workshops zu den […]